Fkk erotisch erotische sexstorys

fkk erotisch erotische sexstorys

Bei Jörg zuckten die sommerlichen Lust-Gefühle heute besonders heftig durch die Lenden. Er hatte eine riesige Lust auf Sex! Aber es war ja noch früh am Tag, mal abwarten. Er zog sich aus und rollte sich erstmal auf den Bauch. Die Arbeitswoche hatte ihn so geschafft, dass er ohne es zu wollen, einnickte und erst wieder wach wurde, als er neben sich Geräusche hörte. Eine Frau macht es sich hörbar auf ihrer Luftmatratze bequem. Seine erste Reaktion war Ärger über die unnötige Störung.

Als sein Blick jedoch über seine neue Nachbarin glitt, hielt er inne: Sie grinste ihn an. Ich bin Maja und du? Nicht unbedingt sein Typ, aber sie sah scharf aus und schien es auch zu sein, so wie sie ihn anschaute.

Bis ich dich gesehen habe. Er glaubte seinen Augen nicht zu trauen, als sie sich ganz offensichtlich so zurücklehnte und ihre Beine leicht öffnete, dass er direkt auf ihre intimste Stelle schauen konnte.

Sie seufzte, plapperte weiter auf ihn ein und rieb sich ohne jegliches Schamgefühl jede Stelle ihres Körpers mit einem exotisch duftenden Öl ein. Fasziniert beobachtete er sie dabei. Sie erregte in ihm eine ungeheure Lust auf Sex mit ihr. Besonders intelligent schien sie nicht zu sein, aber er war mittlerweile in einem solch sexuellen Notstand, dass ihm das egal war.

Und wenn ja, hat das einen bestimmten Grund? Er hörte sie kurz schnaufen, als sie ihn unterhalb der Gürtellinie taxierte. Na, war mal was Anderes. Er war gespannt, wie es weitergehen würde. Sie seufzte neben ihm genüsslich und holte ein Stück Melone aus der Tasche. Gierig biss sie ab davon. Der Saft spritze auf ihre schweren Brüste.

Ein Anblick, der ihm durch und durch ging. Mann, die Braut war reifer als diese Melone. Er hatte mittlerweile einen Riesen-Ständer, der schon freudig anfing zu zucken angesichts der erotischen Aussichten, die sich ihm hier boten. Fasziniert starrte er auf den dunklen Haarflaum, der ihre Weiblichkeit nur so eben verdeckte.

Seine Freunde hatten ihn für den Fall der Fälle bestens vorbereitet. Schweigend ging sie hinter ihm her. Er hoffte, dass das für einen gelungenen Quickie ausreichen würde.

Ich steckte seinen Schwanz zwischen meine Brüste und hob diese auf und wieder ab. Meine Lippen streiften sanft und mit leichten Sog über seine Eichel. Ich lutsche meinen Bruder bis zum Höhepunkt.

Mit voller Wucht schoss mir sein Saft tief in den Mund. Jeden Tropfen saugte ich aus dem Schwanz meines Bruders heraus und schluckte alles. Mein Bruder lag völlig entspannt und zufrieden da.

Vermutlich etwas zu zufrieden, denn er kam nicht mal von alleine auf die Idee, dass ich vielleicht auch geil wäre. Kaum hatte ich das ausgesprochen setzte er sich auf und griff mir mit fester Hand an meine üppigen prallen Titten. Mit seiner anderen Hand suchte er anfangs etwas verzweifelt nach meiner inzwischen sehr feuchten Schnecke.

Etwas unsanft aber dennoch geil, bohre er seinen Mittelfinger tief in meine Muschi. Dabei berührte er immer wieder, wahrscheinlich zufällig meinen G-Punkt, was mich jedes Mal zum lauten stöhnen animierte. Nach einer Weile schaute er mich fragend an: Er kniete sich vor mich und legte seine Beine über seine Schultern.

Dann endlich leckte er meine Muschi zum Höhepunkt. Ich schrie vor Geilheit laut auf. Da war es auch schon Zeit zurück zum Wohnwagen zu gehen, denn sicher würden unsere Eltern bald zurück sein.

Von da an wiederholten wir unser Spiel der gegenseitigen Masturbation und Oralverkehr fast immer wenn unsere Eltern mal weg waren. Immer wieder bot ich meinem Bruder meine immer geile Muschi zum ficken an, doch er lehnte bisher immer ab. Nach einigen Monaten hatte ich mein Bruder dann endlich soweit, dass er mich wenigstens in den Arsch fickt. Während dem Analsex mit meinem Zwillingsbruder rieb er mir immer die Klitoris und steckte Finger in meine immer geile Möse. Wenn mein Bruder in meinen Arsch eindrang rieb er sich durch meine Muschi seinen Schwanz.

Auch jetzt bin ich wieder so richtig feucht beim Schreiben geworden. Soll ich mir nun lieber selbst die Muschi reiben oder gehe ich doch noch mal schnell rüber zu meinem Bruder ins Zimmer und vernasche ihn? Ich könnte meine Strapse und High-Heels anziehen und ihn so richtig geil machen. Wetten dass er mich noch irgendwann fickt? Hi, mein Name ist Martin. Ich bin der Webmaster dieser Seite und schreibe für mein Leben gerne eigene Sexgeschichten und erotische Texte.

Ich hoffe dir gefällt mein Sexgeschichten-Blog und du kommst bald wieder hier her! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Derzeit hast du JavaScript deaktiviert.

.

Guten porno sex in bremerhaven




fkk erotisch erotische sexstorys

...



Sex shop karlsruhe frauen in nylons ficken


fkk erotisch erotische sexstorys